Zur Hauptnavigation springen Zur Informationsnavigation springen Zum Seiteninhalt springen

Aus kritischen Ereignissen lernen - Online-Berichts- und Lernsystem für die Altenpflege

Kategorien der BerichteKategorien der Berichte

InformationenInformationen

Tastatur-SteuerungTastatur-Steuerung

 Azubi wird als Pflegefachperson abgerechnet

Derzeit können keine neuen Berichte und Kommentare eingereicht werden.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Kommentare

02.11.2012 21:18 von azubi

Normalerweise muss ein Azubi wie ein Azubi oder maximal als Pflegehilfskraft berechnet werden. Ohne Examen (und das gibts erst am Ende einer dreijährigen Ausbildung) kann keine Pflegefachkraft berechnet werden.

Eine Rückmeldung beim Ambulanten Dienst dass die erhöhten Kosten nicht übernommen werden, wäre wärmstens zu empfehlen. Wenn nicht widersprochen wird, probieren sie es immer wieder.

Ebenso dürfen manche Pflegetätigkeiten nur von einer Pflegefachkraft durchgeführt werden. Wenn diese von einem Azubi durchgeführt werden, dann nur unter Aufsicht einer Pflegefachkraft.


03.11.2012 11:44 von jens-uwe siedow

Sicher bin ich mir nicht, jedoch habe ich den Gedanken, dass ein Auszubildender, welcher Tätigkeiten gemäß seines Ausbildungsstandes übernimmt, auch die volle Leistung bereitstellt, die zur Erfüllung notwendig ist.

Wenn das Ergebnis entsprechend ist, sehe ich keinen Einwand gegen die volle Bezahlung einer Fachleistung.

 

Auszubildende in Krankenhäusern übernehmen auch den kompletten Umfang einer auszuführenden Pflegeverrichtung, sofern der Wissens-und Ausbildungsstand entsprechend ausgeprägt ist.


23.02.2013 19:22 von Anonym

Wenn ein Patient von einem Azubi gepflegt wird, wird das genauso abgerechnet, als wenn eine Fachkraft denjenigen pflegt. Ein Azubi darf genau das machen, was er in der Schule gelernt hat. Wurde er von einer Fachkraft angeleitet, während er die Pflege durchgeführt hat, darf er sein Können auch beim Patienten anwenden. Ich arbeite seit 11 Jahren in einer Sozialstation und wir kontrollieren die Azubis regelmäßig.