Zur Hauptnavigation springen Zur Informationsnavigation springen Zum Seiteninhalt springen

Aus kritischen Ereignissen lernen - Online-Berichts- und Lernsystem für die Altenpflege

Kategorien der BerichteKategorien der Berichte

InformationenInformationen

Tastatur-SteuerungTastatur-Steuerung

 Unzureichende Praxisanleitung

08.08.2013 Handlungsfeld: Arbeitsorganisation

 

Unzureichende Praxisanleitung

Die Praxisanleitung mehrerer Azubis erfolgt nur lückenhaft und unorganisiert.


Weitere Beschreibung Information zur Beschreibung
Was ist passiert?

Die Praxisanleitung von mehreren Azubis kann durch die zuständige Praxisanleiterin wegen Berufsverbots seitens der Berufsgenossenschaft nicht mehr erfolgen.

Eine anderweitige Anleitung wird nicht organisiert. Eine Vorbereitung auf Prüfungen findet gar nicht mehr statt. Damit kippt die Qualität der gesamten praktischen Ausbildung.

Auslöser

Die Pflegedienstleitung ist der Meinung, dass die mündliche Instruktion der Azubis ausreiche. Sie hält eine Umplanung, die mit geringem organisatorischem Aufwand möglich wäre, nicht für notwendig.

Positive Faktoren

Einzelne Pflegefachpersonen nehmen sich der Azubis an, wenn diese ab und an ihrer Tour zugeteilt werden. Ist bei dieser Tour die zu erlernende Pflegehandlung aber nicht erforderlich, haben die Azubis "Pech" gehabt.

Umgang mit der Situation

In einer Sitzung des Leitungsteams wurde das Problem offen angesprochen. Die Pflegedienstleitung beharrte aber auf dem Standpunkt, dass mündliche Anleitungen genügen würden.

Verbesserungs-
vorschläge

Da der Pflegedienst gegenwärtig mehrere Azubis ausbildet, wäre eine sofortige Ausbildung von mind. zwei PraxisanleiterInnen notwendig.

Die Anleitung kann dann von den PraxisanleiterInnen in Zusammenarbeit mit dem anderen Fachpersonal organisiert werden.

ArbeitsbereichPflege
ZeitFrühdienst
HäufigkeitWiederholt » seit mehreren Wochen
VersorgungsformHäuslich » Ambulanter Pflegedienst/Sozialstation
Berichtende

Qualitätsbeauftragter

» Kommentare lesen » Kommentar verfassen

Derzeit können keine neuen Berichte und Kommentare eingereicht werden.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Kommentare

13.08.2013 16:04 von Anonym

Jede Pflegefachkraft kann eine Praxisanleitung durchführen. Dazu ist nicht zwingend eine Zusatzausbildung notwendig - wenn auch wünschenswert. Azubis müssen mittelteilen, was sie brauchen. Dann können sich die Pflegefachkräfte untereinander absprechen, wer es ermöglichen kann, die benötigten Lerninhalte zu vermitteln.

Es ist also eigentlich ganz einfach. Eine PDL sollte dies nicht abblocken, sondern sehen, wie man es hinbekommt. Es geht schließlich um die Fähigkeiten zukünftiger Pflegefachkräfte.


02.09.2013 17:06 von Anonym

Ich bin selber im ersten Ausbildungsjahr und bekomme ab und an ungenügende Aufgabenstellungen. Ich finde einige Aufgaben sehr anstrengend, vor allem wenn man diese allein und ohne Anleitung von Fachpersonal verrichten muss. Meiner Meinung nach Entstehen so die meisten Fehler, welche immer der Auszubildende abbekommt.

Für mich wäre es wünschenswert, wenn auf Azubis mehr eingegangen wird bzw. sie mehr Anleitung durch Fachpersonal bekommen könnten. So wird erstens das Vertrauen zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer gestärkt und es werden Fehler vermieden.